The Chase Down: Pitstop für Kienle

2016

Mercedes-Benz überrascht den Triathleten mit einem besonderen Boxenstopp.

Eine einsame Straße in den Tiroler Alpen. Der mehrfache IRONMAN-Sieger und Mercedes-Benz-Markenbotschafter Sebastian Kienle trainiert auf dem Rad, als sich plötzlich zwei schwarze Mercedes-Benz V-Klassen mit abgedunkelten Scheiben von hinten nähern. Die Fahrzeuge überholen den Triathleten und bremsen ihn aus. Vermummte Männer in Rennanzügen springen heraus. Routiniert und blitzschnell warten sie Kienles Fahrrad, trocknen seine Brille, geben das Signal zur Weiterfahrt und verschwinden so rasch, wie sie gekommen sind. Zurück bleibt ein überraschter Spitzensportler: sprachlos, außer Atem, frisch hydriert. Sebastian Kienle wurde soeben von Mechanikern von Mercedes-Benz „gepitstoppt“.

Mercedes-Benz: Engagement über den Motorsport hinaus

Die Idee zu dem ungewöhnlichen Spot entstand aus der Verbindung des sportlichen Engagements von Mercedes-Benz im Triathlon und der Kompetenz des Autobauers im Motorsport. Mit jahrzehntelanger Erfahrung werden Spitzensportler auf der ganzen Welt und in den unterschiedlichsten Bereichen unterstützt.

Dabei profitieren sie häufig nicht nur von der technischen Expertise, die Mercedes-Benz mit in die Partnerschaft bringt, sondern auch von bereitgestellten Fahrzeugen, die den Sportlern im Alltag bei Training und Wettkämpfen helfen. Exemplarisch für beides steht der Boxenstopp für Sebastian Kienle.

Sebastian Kienle unterwegs in den Tiroler Bergen

Die Dreharbeiten zum Spot mit Sebastian Kienle bewegen sich direkt am Fuße des Kaunertaler Gletschers im österreichischen Nordtirol, circa 160 Kilometer westlich von Zell am See, wo Kienle 2015 Vizeweltmeister im Mitteldistanz-IRONMAN wurde. Auf einer abgesperrten Strecke zwischen 1.500 und 2.500 Höhenmetern begleitet allgegenwärtiger Bergnebel die Produktion. Über der Baumgrenze wird die Landschaft karg und unwirklich, die Luft merklich dünner. Verfolgt von einem Kamerafahrzeug zieht Sebastian Kienle mühelos seine Bahnen auf der Gletscherstraße. Für den erfahrenen Athleten sind die widrigen Bedingungen keine Herausforderung. Er befindet sich mitten in den Vorbereitungen für die IRONMAN-Weltmeisterschaft auf Hawaii und ist in Topform.

Die Verfolgungsjagd geht weiter

Die Tour der Mechaniker und ihrer mobilen Boxengasse geht weiter. Nach Sebastian Kienle sind sie nun auch hinter der Triathletin Anja Beranek her, die im Schwarzwald trainiert. Auch ihr will das Boxenteam die Vorbereitung für Hawaii erleichtern. Wen werden sie als Nächstes stoppen?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrPin on PinterestShare on LinkedIn



Weitere Referenzen