CeBIT 2016: Content-Plattform der Telekom

16.03.2016

Wie die Deutsche Telekom ihren Messeauftritt runderneuert.

Die CeBIT ist die wichtigste Digital- und Technikmesse in Deutschland. Für die Telekom als einen der Vorreiter der Digitalisierung also die beste Gelegenheit, die Vielfalt ihrer Produkte und Kompetenzen vor einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Konzept des Messeauftritts ist eine noch nie da gewesene Symbiose aus Inhalt, Kreativität, Austausch, Markenerlebnis und Produktbotschaften.  

Das Herzstück des Messestands ist in diesem Jahr eine Bühne. Darauf eine spannende Content-Programmidee: das Transforum, das wir in den vergangenen Monaten konzipiert, geplant und nun umgesetzt haben. Mit fast 50 Speakern in Panels, Lectures, Publikumsgesprächen und Case-Inszenierungen eine Mammutaufgabe. Dabei trifft das Telekom-Top-Management um Tim Höttges andere Führungskräfte und Innovatoren – darunter Allianz-CEO Oliver Bäte, Microsoft-Geschäftsführerin Sabine Bendiek, Zalando-Vorstand Rubin Ritter oder Bahnchef Rüdiger Grube – und diskutiert Trends, Entwicklungen und Technologien, die die gesamte Branche umtreiben. Livestreams von den Panels und weitere Infos gibt es hier.

Der 360-Grad-Auftritt der Telekom auf der CeBIT 2016

Daneben haben wir die Launchkampagne für das diesjährige Produkthighlight auf der CeBIT 2016 entwickelt: die Open Telekom Cloud, eine der in diesem Jahr wahrnehmbarsten Kampagnen in Hannover. Zusätzlich unterstützten wir bei der Positionierungskampagne für die IT-Division „Unoutsourcer“ von T-Systems sowie die gesamte Messekommunikation der neuen globalen Fiber-Sharing-Allianz der Telekommunikationsbranche, ngena.

Johannes Buzási

leitet die Werbeunit der fischerAppelt-Gruppe und ist Stratege mit besonderer Passion für Technologien und Content.




Mehr aus dem Blog