Comedians trinken Kaffee

14.01.2015

Oder: Content Marketing braucht Formate.

Samstagmorgen. Frühstück. Ich nehme mir meine Zeitung und blättere flink zum großen Interview. Ich weiß vorher nicht, wer in dieser Ausgabe interviewt wird oder zu welchem Thema. Aber ich bin ziemlich sicher, dass mich dieses Format bei Kaffee und frischen Brötchen gut unterhalten wird. Meistens liege ich mit dieser Annahme richtig. Ein gutes Format ist schließlich ein eingehaltenes Versprechen – eine Art Mini-Medien-Marke.

Formate bieten im Umgang mit klassischen Medien Orientierung. So lange schon, dass wir es oft gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Noch größer ist die Notwendigkeit guter Formate jedoch im Netz. Shared Media kills the Medienmarke: Statt zig Websites direkt anzusteuern und nach interessanten Inhalten zu scannen, nehmen wir Content zunehmend nur dann wahr, wenn Freunde oder Folge-ichs sie mit uns teilen.

Die von einer einzigen Plattform ausgehende Kommunikation hat damit keine Zukunft mehr. Stattdessen braucht Kommunikation Inhalte für viele Kanäle, am besten in gut verteilbaren Happen. Damit diese Happen in der Contentflut nicht untergehen, sollten sie nicht nur shareable sein, sondern auch einen Wiedererkennungswert haben. Was wir schon einmal oder mehrmals wahrgenommen haben, bewerten wir schließlich positiver, als gänzlich Neues.

So gesehen kommt Content Marketing ohne gute Formate nicht aus. Denn ein gutes Format ermöglicht es, auch mal Inhalte zu transportieren, die sich der Adressat abseits des jeweiligen Formats nicht unbedingt aktiv ausgesucht hätte. Das ist die Chance für Marken und Unternehmen, ihre Themen, Botschaften und Werte mit Hilfe von interessantem Content regelmäßig zu präsentieren und dadurch bei und mit ihrer Zielgruppe im Gespräch zu bleiben.

Und weil Listicals zumindest beliebte Formate sind, hier eine (subjektive) Auswahl guter Formate:

Mit seiner Online-Plattform MYVAN erzählt Mercedes-Benz spannende Geschichten rund um den Transporter. Das dazugehörige YouTube-Format „Chris Morrin Show“ wurde bisher von mehr als als einer Million User gesehen.

Ebenfalls häufig gesehen – die Videos aus der Reihe Inside Specialized Racing: Bike-Hersteller Specialized setzt die von ihm gesponsorten Athleten und deren Equipment spektakulär in Szene:

Das „Handelsblatt Morning Briefing“ beweist, der Newsletter ist doch noch nicht tot: Garbor Steingart erklärt börsentäglich zu früher Stunde unterhaltsam, was der Tag so bringen wird und zieht so die Leser an.

Comedians in Cars getting Coffee: US-Komiker Jerry Seinfeld interviewt Berufskollegen in einem schönen alten Auto und beim anschließenden Kaffee. Diese Serie hätte man sich auch als Format eines Sportwagenherstellers vorstellen können.

Titelbild: Crackle

Sven Appel

von Hause aus Journalist und Vielschreiber, überlegt sich Themen, Botschaften, Geschichten und natürlich Formate.




Mehr aus dem Blog