Finanzplanung von der „langen Bank“ holen

30.10.2018

Am Weltspartag stellen wir die digitale Vermögensverwaltung von Fidelity vor.

Finanzen und insbesondere die eigene Vermögensplanung ist für viele Deutsche ein unangenehmes und aufwendiges Thema, das sie oftmals auf die lange Bank schieben. Die Fondsgesellschaft Fidelity International will dies ändern: Mit dem neuen „Fidelity Wealth Expert“ bietet das Unternehmen seinen Kunden eine digitale Vermögensverwaltung, die eine einfache, individuelle und transparente Geldanlage ermöglicht. Wir verantworteten die PR-Kampagne rund um den Launch.

Anlässlich des Weltspartages nehmen wir den Ausspruch „auf die lange Bank schieben“ wörtlich und platzieren am 30. Oktober eine XXL-Bank in der Hamburger Europa Passage.

XXL-Bank lädt Besucher zum Gespräch über Finanzen ein

Die auffällige Bank ist neun Meter lang und so hoch, dass selbst ein Erwachsener im Sitzen die Beine baumeln lassen kann. Wer hier Platz nimmt, kann das Thema Finanzplanung gemeinsam mit Fidelity endgültig von der „langen Bank“ holen und sich vor Ort dazu informieren.

Anlässlich des heutigen Weltspartages erklären Geldanlage-Experte Andreas Telschow und Prokrastinations-Koryphäe Daniel Hoch, wie wir unsere Finanzplanung von der langen Bank holen.

„Zusammen mit fischerAppelt haben wir ein eindringliches Bild gefunden, Aufmerksamkeit für ein häufig als leidig wahrgenommenes, aber unglaublich wichtiges Thema zu schaffen”, so Annette Matzke, Leiterin Unternehmenskommunikation von Fidelity International. „Die richtige Geldanlage zu finden und zu verwalten, kostet viel Zeit. Fidelity Wealth Expert nimmt dies den Kunden ab. Mit dem neuen Digitalangebot möchten wir den veränderten Bedürfnissen digitaler Sparer und Anleger gerecht werden.”




Mehr aus dem Blog