Frank Schliefer, neuer Director Production Force

24.03.2015

Mit der neuen Personalie erhöht fischerAppelt die Schlagkraft bei kanalübergreifenden Lösungen wie Newsrooms oder Event-Broadcasting.

fischerAppelt verstärkt sich weiter im Bereich TV-Produktion und baut das Angebotsspektrum für Bewegtbild-Formate erneut deutlich aus. Mit Frank Schliefer ist bei der Bewegtbild-Agentur fA, play am Standort Stuttgart seit März ein neuer Director Production Force an Bord, der die vernetzte Produktion in der Agentur vorantreiben und die Content Workflows weiterentwickeln wird.

Zudem wird der IT- und Produktionsexperte die Entwicklung neuer Produkte für das digitale Zeitalter steuern. So gehören künftig neue Distributionswege und E-Learning-Formate in virtuellen Studios zum Angebot, die fA, play-Produkte wie Messe-Broadcasting, Screenings von Bilanz-PKs über virtuelle Studios oder Broadcasting-Lösungen für digitale Hauptversammlungen ergänzen. Der studierte Nachrichtentechniker Schliefer blickt auf viele Jahre Erfahrung in der TV-Produktion zurück und hat als leitender Ingenieur zahlreiche Broadcasting-Einheiten technisch verantwortet. Zuletzt war er Herstellungsleiter bei der TVN Group Holding, einer Tochter der Mediengruppe Madsack. Dort hat er sich unter anderem um die Implementierung eines Online-Media-Produktionssystems und um die Entwicklung eines gemeinsamen Workflows von Redaktion und Produktion gekümmert. Zudem bringt Frank Schliefer Erfahrung in der Software-Architektur mit und hat zahlreiche Studioinfrastrukturen und Media Asset Management Systeme (MAM) aufgebaut und betrieben.

Frank Schliefer, neuer Director Production Force bei fischerAppelt

„Nur mit dem vernetzten Einsatz neuester Technologien aus IT, Broadcasting und Bewegtbild ist heute eine effiziente und kanalspezifische Content-Produktion möglich“, sagt Mirco Völker, CEO von fischerAppelt, play. „Frank Schliefer wird unser Content-Angebot um mehrere für Kunden hochattraktive Produkte erweitern und unter anderem unsere Aufstellung für Content-Newsroom-Setups komplettieren.“




Mehr aus dem Blog