Regelwerk für's World Wide Web

15.04.2016

Das fischerAppelt „Hauptstadtgespräch“ mit Gästen aus Politik und Wirtschaft in Berlin.

Seit 2014 kommen im Berliner Büro regelmäßig Entscheider und Multiplikatoren zusammen, um im kleinen Kreis über aktuelle politisch und gesellschaftlich relevante Brennpunkte zu diskutieren. Am Dienstag, den 12. April, besuchte uns in diesem Kontext der SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Flisek. Der Jurist ist nicht nur Spezialist zum Thema NSA und Obmann des gleichnamigen Untersuchungsausschusses. Er beschäftigt sich auch als Mitglied des Ausschusses Digitale Agenda und im Rechtsausschuss damit, der digitalen Welt einen angemessenen Rechtsrahmen zu schneidern. In diesem Sinne stand auch unser Hauptstadtgespräch unter dem Motto: „Welchen Rechtsrahmen braucht das digitale Zeitalter?“. Dabei diskutierten wir diverse Themen rund um das Urheberrecht und die digitale Revolution in verschiedenen Lebensbereichen.

Christian Flisek (Bundestagsabgeordneter, l.) und Mark Stanitzki (Director Public Affairs von fischerAppelt) nach dem Gespräch am Berliner Standort von fischerAppelt.

Das nächste „Hauptstadtgespräch“ findet am 12. Mai 2016 mit dem Amerika-Experten Dr. Josef Braml (DGAP) statt. Dabei werden wir uns mit den Präsidentschaftswahlen in den USA beschäftigen. Und schon am 31. Mai dürfen wir mit Dr. Hans-Peter Bartels den Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestags begrüßen. Für Fragen zu den Veranstaltungen steht unser Director Public Affairs Mark Stanitzki unter hauptstadtbuero@fischerappelt.de zur Verfügung.

Mark Stanitzki

leitet das Public-Affairs-Team in Berlin und berät mit seinen Politikexperten Entscheider aus Unternehmen und Verbänden bei der strategischen und prozessualen Positionierung im politischen Raum.




Mehr aus dem Blog