Die Zukunft der Bundeswehr im Blick

03.06.2016

Der Wehrbeauftragte zu Gast beim fischerAppelt Hauptstadtgespräch in Berlin.

Seit 2014 versammelt das Berliner Public-Affairs-Team regelmäßig Entscheider und Multiplikatoren des politischen Berlins zum Hauptstadtgespräch, um sich im kleinen Kreis über Brennpunktthemen auszutauschen. Am 31. Mai 2016 sprach der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestags, Dr. Hans-Peter Bartels, im Hauptstadtbüro über neue und alte Herausforderungen der deutschen Verteidigungspolitik. Der ehemalige Vorsitzende des Verteidigungsausschusses nimmt in seiner neuen Funktion als Wehrbeauftragter nun ein Vermittlerrolle zwischen den Angehörigen der Bundeswehr und der Politik ein und äußert sich auch zu aktuellen politischen Themen.

Diskutiert wurde im Rahmen der Veranstaltung etwa die Bundeswehrreform sowie die zunehmenden geopolitischen Herausforderungen, die in den vergangenen Jahren auch für die Menschen in Deutschland spürbar zugenommen haben. Auch die personelle und materielle Ausstattung der Truppe wurde thematisiert. Nach seinen spannenden Ausführungen hatten unsere Gäste dann Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich mit dem Wehrbeauftragten auszutauschen.

Unser Director Public Affairs Mark Stanitzki (hinten li.) und unser Berliner Geschäftsführer und Standortleiter Marius Voigt (hinten re.) im Gespräch mit dem Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestags, Dr. Hans-Peter Bartels (vorne li.)

Vor der parlamentarischen Sommerpause werden wir am 22. Juni zum nächsten Hauptstadtgespräch den Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU) begrüßen und über das Thema Bildung im digitalen Zeitalter sprechen. Für Fragen zu den Veranstaltungen steht unser Director Public Affairs Mark Stanitzki unter hauptstadtbuero@fischerappelt.de zur Verfügung.

Mark Stanitzki

leitet das Public-Affairs-Team in Berlin und berät mit seinen Politikexperten Entscheider aus Unternehmen und Verbänden bei der strategischen und prozessualen Positionierung im politischen Raum.




Mehr aus dem Blog