Helfern eine Bühne geben

09.02.2015

Mitarbeiter der Diakonie über verschiedene Kanäle hinweg wahrhaftig in Szene gesetzt.

Freud und Leid sind ihr tägliches Geschäft: Die Mitarbeitenden der Diakonie begegnen in ihrer Arbeit allen Facetten des Lebens – dem Glück einer werdenden Mutter ebenso wie den Beschwernissen eines gebrechlichen alten Menschen. Für viele ist ihr Tun nicht nur Beruf, sondern Berufung aus dem Glauben heraus. Die neue Kampagne der Diakonie stellt das Engagement dieser Mitarbeiter in den Mittelpunkt.

Reportageartige Einblicke in die Arbeit von Altenpflegern und Kita-Betreuern

Zentrales Motiv sind persönliche Aussagen von Mitarbeitern, eingefangen in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld. Über einen reportageartigen Ansatz werden wahrhaftige Geschichten erzählt. Ungeschönt, nicht gestellt und ohne Weichzeichner. Mit der auf zwei Jahre angelegten Kampagne wird an die Aktivitäten für die Diakonie seit 2012 angeknüpft, die sich ebenfalls um Mitarbeitende des evangelischen Hilfswerks drehten. Die neue Kampagne taucht noch stärker in den Berufsalltag dieser Menschen ein, in deren helfendem Handeln tiefe Nächstenliebe zum Ausdruck kommt.

Online-Verlängerung: Filme machen die Geschichten erlebbar

Die Shootings wurden filmisch dokumentiert: Die Bewegtbild-Verlängerung mit Videos auf Youtube und auf einer Kampagnenseite macht die Geschichten hinter den Motiven erlebbar. In Video-Interviews erzählen die Mitarbeiter ausführlich, was ihren Beruf zur Berufung macht.




Mehr aus dem Blog