Merck und Fork inszenieren „Ode an die Zukunft“

06.06.2018

Das Content-Highlight der globalen Kampagne zum 350. Firmenjubiläum

Als Teil der Jubiläumskampagne mit dem Leitmotiv „Always Curious“ präsentiert das Wissenschafts- und Technologieunternehmen ein besonderes Content-Highlight, die „Ode an die Zukunft“. Entwickelt wurde diese von unserer Digitaltochter Fork Unstable Media in enger Zusammenarbeit mit der preisgekrönten Londoner Soundkünstlerin Mira Calix und RadicalMedia Berlin.

Die „Ode an die Zukunft“ ist das Ergebnis einer einzigartigen Kollaboration zwischen der Gegenwart und der Zukunft, die erst durch das Zusammenspiel von Kunst, Wissenschaft und Technologie möglich wurde: Grundlage der Ode sind Ultraschalldaten von sechs Babys im Mutterleib, die nicht nur die Herztöne, sondern auch die Bewegungen der Babys dokumentieren. Diese Daten wurden von Spezialisten analysiert und in Töne übersetzt, die schließlich die Vorlage für die Komposition des besonderen Musikstücks bilden.

Wir wollen mit unserer Ode inspirieren und einen lebendigen Dialog über den positiven Beitrag von Wissenschaft und Technologie für unsere Gesellschaft anregen.

Axel Löber, Leiter Branding & Strategic Projects bei Merck

Herzstück der Kampagne ist eine Microsite zum Projekt, auf der User ihre persönlichen Ideen für die Zukunft mit der Welt teilen und somit Teil der Kampagne werden können.

Bei diesem Projekt kommen Kunst, Wissenschaft und Technologie auf neue und ungewöhnliche Weise zusammen. Gemeinsam schaffen die drei Disziplinen einen faszinierenden Blick in die Zukunft.

Franziska von Lewinski, Vorständin der fischerAppelt AG und Geschäftsführerin von Fork Unstable Media

Die Soundkünstlerin hat die Ode mit einer künstlerischen Installation interpretiert, auf der zwei Perkussionisten zum Rhythmus des Herzschlags Wasserwellen erzeugen – eine Symbolik dafür, dass die Zukunft als Zusammenspiel von vielen einzelnen Impulsen zu verstehen ist.

Idee, Konzept und Umsetzung der Kampagne und der Microsite verantworten unsere Digitalexperten. Der Start ist Anfang Juni mit einem globalen Roll-out in neun Sprachen. Im Fokus der digitalen B2B-Kampagne stehen verschiedene Videoformate und Social-Media-Aktivitäten. Ein umfangreiches Netzwerk an B2B-Influencern unterstützt dabei die initiale Contenterstellung und organische Verbreitung der Kampagne.




Mehr aus dem Blog