Shopper Futures: Das Einkaufserlebnis von morgen

09.12.2016

Mondelez hat die Start-up-Kooperation „Shopper Futures“ in Berlin vorgestellt.

Wie werden Lebensmittel und Snacks in Zukunft eingekauft? Diese Frage haben wir uns mit unserem Kunden Mondelez International gestellt und gemeinsam mit Vertretern aus dem Handel bei dem von uns organisierten „Shopper Futures“-Event in Berlin diskutiert. Denn immer häufiger fordern digitale Shopper, disruptive Start-ups und innovative Technologien die Lebensmittelbranche heraus. Wer im Handel künftig erfolgreich sein möchte, muss sich daher mit der Frage nach dem Einkaufserlebnis von morgen beschäftigen. Die Veranstaltung am 1. Dezember 2016 im Mindspace Berlin – einem typischen Co-Working-Space für Start-ups – nutzte Mondelez International außerdem, um seine Start-up-Kooperation „Shopper Futures“ vorzustellen.

Über die Ideen der Zukunft des Handels diskutierten prominente Experten: Kai Thornagel, Leiter Digital Sales Activation & Connected Commerce bei Mondelez International, gemeinsam mit Christoph Keese, Executive Vice President Axel Springer, Dr. Johannes Steegmann, Geschäftsführer Strategie, Marketing, Ventures bei REWE Digital, und Rocco Bräuniger, Director Consumables & Mobile CX bei Amazon. Moderiert wurde die Veranstaltung von Moma-Moderatorin Anna Planken.

Kai Thornagel (Mondelez International), Dr. Johannes Steegmann (REWE), Moderatorin Anna Planken und Christoph Keese (Axel Springer; v.l.n.r.)

Während des Panels wurde deutlich, dass starke Snacking-Marken wie Milka oder Oreo es schaffen müssen, digitale Impulskäufe auszulösen und neue Kauferlebnisse zu kreieren. Nur so sind sie auch zukünftig so erfolgreich. Hierfür muss der Konsument auf seiner Einkaufsreise beispielsweise an den richtigen Stellen digital aktiviert werden. So können Marken für mehr Aufmerksamkeit, Frequenz und Umsatz sorgen. Dass dies gelingen kann, stellten die Start-ups im Anschluss an die Paneldiskussion anhand von erfolgreichen Pilotprojekten vor.

Nach dem Panel hatten die ca. 150 Gäste unter anderem aus Handel, Industrie und Medien die Gelegenheit zum Networking. Dabei durften natürlich die vielfältigen Produkte von Mondelez nicht fehlen: Besucher und Teilnehmer wurden dazu eingeladen diese in Form von Burgern, Nudelsalaten, Cheesecakes und vielem mehr zu probieren. Zwischen Networking und gutem Essen konnten sich die Gäste an den Ständen der fünf Gründerteams der „Shopper Futures“-Kooperation von Mondelez über sie informieren und die innovativen Ideen der Start-ups testen.

Die einzigartige Location, die vielen Besucher, die spannenden Diskussionen mit hochkarätigen Gästen und das gute Essen haben das Event für Mondelez International zu einem vollen Erfolg gemacht.

Unser Mondelez-Team beim Event

© Fotos: Jan Rathke




Mehr aus dem Blog