Political Due Diligence

06.06.2018

Neues Tool verspricht politische Risikobewertung

Gesellschaftliche Debatten ändern sich rasant und mit ihnen die regulatorischen Rahmenbedingungen. Das Prinzip ist einfach wie naheliegend: Der öffentliche Diskurs beeinflusst Politik und Politik prägt das regulatorische Umfeld.

Wer am Markt agiert, Geschäftsfelder bedient oder neu erschließt, hat meist nur die wirtschaftliche Entwicklung im Blick. Das Politische wird oft nicht mitgedacht und das ist ein Fehler – früher oder später.

Den Markt des Politischen im Blick

Political Due Diligence beginnt, wo die ökonomische Risikoprüfung aufhört: Neben dem Markt der Ideen gibt es immer den Markt des Politischen, hier werden die Rahmenbedingungen für das eigene Handeln definiert. Was heute gilt und Chancen eröffnet, kann morgen nur mit Auflagen möglich sein. Übergangsfristen für neue Vorschriften und Gesetze sind dabei selten ausreichend und stellen Unternehmen vor große Herausforderungen.

Risiken erkennen und begrenzen

Subventionskürzungen, strengere Auflagen oder verschärfte Dokumentationspflichten – die Liste gravierender Änderungen ist lang und muss kontinuierlich individuell mit dem eigenen Geschäftsfeld abgeglichen werden. Hierfür bedarf es einer genauen Analyse mit Expertise. Political Due Diligence setzt genau hier an und ist die bestmögliche regulatorische Absicherung von wirtschaftlichem und gesellschaftlichem Engagement. Sie schafft Sicherheit und Planbarkeit für langfristig erfolgreiche Investitionen und Aktivitäten.

Beispiele gibt es viele

Ob Dieselskandal, Bauprojekte oder Subventionen – immer wieder scheitern Unternehmen an politischen Hürden, oft sind diese vorhersehbar. Als die spanische Regierung ihr Subventionsprogramm für Solaranlagen stoppte, klagten deutsche Unternehmen, die fest mit den hohen Renditen gerechnet hatten. Vergeblich: ein Schiedsgericht urteilte zu Gunsten der Regierung, die ausländische Investoren mit Versprechungen ins Land gelockt hatte. Mit politischer Beratung hätten Verluste vermieden werden können.

Political Due Diligence braucht Erfahrung

Seit vielen Jahren berät fischerAppelt Kunden aus den verschiedensten Branchen und Bereichen bei ihrer politischen Kommunikation und strategischen Ausrichtung. Durch unsere Erfahrung und unser breites Netzwerk erkennen wir frühzeitig gesellschaftspolitische Trends und können aus diesen Entwicklungsszenarien ableiten sowie Empfehlungen für den Umgang mit diesen geben. Wir halten Ihr politisches Risiko so gering wie möglich und geben Ihnen damit bessere Planungssicherheit für Ihre Geschäftsentwicklung.

Dr. Florian Eckert

leitet seit September 2017 den Bereich Public Affairs bei fischerAppelt.




Mehr aus dem Blog