Rituale als Triebfeder digitaler Transformation

20.07.2018

Wie kann man Rituale schaffen, um das Mindset einer Organisation zu „recoden”?

Seit fast zehn Jahren beschäftigt uns das Thema digitale Transformation. Fast täglich liest man, warum kein Weg an ihr vorbeiführt und was alles transformiert werden sollte, damit Deutschland überlebt.

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Insbesondere in deutschen Unternehmen ist die digitale Transformation wichtigster Agendapunkt. Büros wurden bunt gestrichen, Krawatten abgelegt und erste Apps entwickelt, doch meist bleibt die Veränderung oberflächlich. Denkweisen, Strukturen und Prozesse werden gar nicht oder nur sehr zögerlich verändert – was bleibt, ist mäßiger Erfolg.

Das Gute? Digitalisierung ist Einstellungssache – und daran lässt sich arbeiten. Und zwar nicht, indem Unternehmen die IT neu aufstellen oder Prozesse verändern, sondern indem sie den Mitarbeitern helfen, sich weiterzuentwickeln und Handlungsalternativen zu den bisherigen Gewohnheiten bilden.

Recode your Company

Mit dem Projekt „Recode your Company” wollen Dr. Frederik G. Pferdt (Chief Innovation Evangelist bei Google), Nina Fischer (Management Coach), Frederik Frede (Co-Founder Freunde von Freunden & MoreSleep) und unser Vorstand Matthias Wesselmann Unternehmen genau dabei helfen. Gemeinsam haben sie ein Format entwickelt, das sich der Kraft von Ritualen bedient und sie als Triebfeder für Veränderung in Unternehmen zu nutzt. Nicht mit der Brechstange von jetzt auf gleich, sondern als Prozess, als Reise, auf der sie mit den Teilnehmern gemeinsam unterschiedliche Rituale für ihre Organisation kreieren.

Die Kraft von Ritualen

Rituale sind kleine und greifbare Handlungen, die gemeinsam nach vorgegebenen Regeln durchgeführt werden und dabei durch kollektives Handeln mit hohem symbolischen Gehalt neue Werte und Bedeutungen in die Organisation tragen – oder bestehende festigen.

Rituale setzen fern der üblichen neuen Tools, gewünschten neuen Hierarchien oder sonstigen Artefakten der digitalen Transformation an dem Punkt an, der so häufig vernachlässigt wird: der Kultur, dem Mindset der Organisation und Mitarbeiter. Denn Rituale helfen, über formalisierte Handlungen des Kollektivs der Mitarbeiter, Werte und neue Handlungsweisen/Gewohnheiten zu vermitteln.

Unternehmen wie Dropbox, OXO oder Toyota setzen die Kraft von Ritualen bereits ein, um ihren Mitarbeitern neue Werte und Arbeitsweisen zu vermitteln, Kundenfokus zu forcieren und die Problemanalyse zu schärfen.

Beispiel Dropbox: Ein Muffin als Willkommensgeschenk

Einer der fünf Kernwerte von Dropbox ist schlicht und ergreifend das Bild eines lächelnden Muffins. Warum? Dropbox will sich selbst nicht zu ernst nehmen. Wenn Dropbox einen neuen Mitarbeiter einstellt, erhält er schon vorab eine besondere Lieferung: ein Muffin-Backset. Dieses Ritual spiegelt den Spaßfaktor von Dropbox wider und hilft neuen Mitarbeitern die Kultur zu verstehen – noch bevor sie in das Unternehmen eintreten.

Kreiere mit uns gemeinsam Rituale, die die Kultur und Einstellung deiner Organisation zukunftsweisend verändern, um die Herausforderungen des digitalen Wandel proaktiv sowie inklusiv anzugehen.

„Recode your Company“
Wann: 20.-21. September 2018
Wo: FvF Friends Space, Berlin
Anmeldung unter: www.recode.today

Bild: Ross Findon via Unsplash




Mehr aus dem Blog