Sechs Nominierungen bei den Econ Awards 2016

28.06.2016

Econ-Shortlist mit unserer Social-Recruiting-Kampagne und fünf weiteren Cases.

Seit 2007 zeichnen die Econ Awards Unternehmenskommunikation die beste Corporate Communication aus dem deutschsprachigen Raum aus. In diesem Jahr haben die Juroren sechs unserer Projekte auf die Shortlist gewählt: Das erste ist unsere eigene Facebook-Kampagne zur Mitarbeitergewinnung: Social Recruiting mit Tarantino, „Star Wars“ und „Game of Thrones“. Damit sind wir im Bereich Corporate Communications: PR-/HR-Kampagnen nominiert.

Der zweite nominierte Case ist das MERTON Magazin, das unsere Digitalspezialisten von Fork Unstable Media für den Stifterverband entwickelt und umgesetzt haben. Er hat Chancen in der Kategorie Corporate Publishing/Magazine (Print & Digital).

In derselben Kategorie – allerdings als Printmedium – ist das Mitarbeitermagazin der KfW, “Einblicke”, auf der Award-Shortlist. Die nominierte Ausgabe stellt die Finanzabteilung der Bankengruppe vor.

Fork hat mit Something in the water für die Global Schistomiasias Alliance unter der Schirmherrschaft von Merck einen weiteren Case für die Shortlist der Econ Awards 2016 beigesteuert: Die Kreativkampagne inklusive Microsite ist in der Kategorie Digitale Medien: Webseiten nominiert.

Unser fünfter nominierter Case bei den Econ Awards 2016 ist das YouTube-Format Museum Monday für Mercedes-Benz, und zwar in der Kategorie Film und Video.

Die Jury der Econ Awards 2016 hat ebenfalls ein Projekt der Deutschen Telekom auf die Shortlist gewählt, und zwar die Multichannel-Pressekonferenz zur IFA 2015. Der Case hat Chancen auf den Preis in der Kategorie Corporate Communications.

Mit welchen unserer sechs nominierten Cases wir den Unternehmenskommunikations-Preis tatsächlich gewinnen, erfahren wir bei der Verleihung, die am 27. Oktober in Berlin stattfindet.




Mehr aus dem Blog