Sechsmal Shortlist beim Deutschen PR-Preis

29.10.2015

fischerAppelt ist in sechs Kategorien in der engeren Auswahl der PR-Preis-Jury.

Zweimal TK “Mein Weg”, einmal Congstar Ausreden-Lotterie, einmal Michel “So klingt Hamburg”, einmal Deutsche Bank und Land der Ideen und einmal die Initiative “Vermisste Kinder” – so lautet unsere Ausbeute der Finalistenverkündung beim Internationalen Deutschen PR-Preis 2015.  

Das sind die Shortlist-Cases im Detail:

Die #wireinander-Kampagne der Techniker Krankenkasse mit YouTube-Stars wie LeFloid steht in den Kategorien Kommunikationsmanagement (Reputation, Branding und Issues Management) und Instrumente (Online-Kommunikation und Social Media) im Finale.

In der Kategorie Meinungsmärkte (PR in Marketing und Vertrieb) wurde unter anderem die Ausreden-Lotterie von Congstar geshortlistet.

Die Initiative “So klingt Hamburg” ist für die PR-Preis-Jury im Bereich Meinungsmärkte (Presse- und Medienarbeit) in der engeren Auswahl.

Für die Kampagne “Innovationen querfeldein – ländliche Räume neu gedacht” für die Deutsche Bank ist fischerAppelt in der Kategorie Kommunikationsmanagement (Verantwortungskommunikation und CSR) nominiert.

In Organisationstypen (Non-Profit-Organisationen) steht eine von uns entwickelte Website für die Initiative Vermisste Kinder im Finale.




Mehr aus dem Blog