Zwei Chancen beim PR Preis 2018

01.03.2018

Zusammen mit Merck und Hanseatic Help stehen wir auf der Shortlist.

Die Jury des Internationalen Deutschen PR-Preises der DPRG besteht aus insgesamt 36 Vertretern der Kommunikationsbranche. Sie spiegelt alle Disziplinen wider und vereint Kommunikatoren aus Unternehmen, Agenturen und Wissenschaft. Nun hat das Gremium des Awards getagt und die diesjährige Shortlist bekannt gegeben. Insgesamt haben wir mit unseren Einreichungen zwei Mal die Chance, einen Preis zu gewinnen.

In der Kategorie „Gesundheit und Life Science” sind wir mit unserer Merck-Kampange #catchcurious nominiert. Diese soll für mehr Neugierde im Alltag sorgen.

Im Bereich „Verantwortungs- und Nachhaltigkeitskommunikation” ist unsere Aktion „Ein Zelt kann ein Zuhause sein“ mit Hanseatic Help e.V. nominiert. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation haben wir 2017 die Besucher des Hurricane und Deichbrand Festivals aktiviert, ihre Utensilien für den guten Zweck zu spenden.

Welche Projekte am Ende ausgezeichnet werden, finden wir bei der Verleihung am 26. April 2018 im Sofitel München heraus.




Mehr aus dem Blog