Ganz Hamburg ist am Start

seit 2014

Mit TEAM HAMBURG 2016 nach Rio!

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewannen die Hamburger Sportler zwölf Medaillen. Damit dieser Erfolg 2016 in Rio wiederholt oder sogar noch übertroffen werden kann, müssen sich die Athleten intensiv vorbereiten. Um sich bestmöglich auf den Sport konzentrieren zu können, benötigen sie finanzielle Unterstützung. Deswegen gibt es das Förderprogramm TEAM HAMBURG, eine Initiative der Freien und Hansestadt Hamburg, des Hamburger Sportbundes, des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein und der Stiftung Leistungssport Hamburg.

Doch ganz allein kann die Initiative die Sportler nicht unterstützen. Sie ist auf Spenden und Unterstützung aus der Wirtschaft angewiesen. Um die Kasse zu füllen, bedarf es der Hilfe aller Hamburger. fischerAppelt entwickelte deshalb gemeinsam mit anderen Partnern eine Kampagne, die das Wir-Gefühl unter Bürgern und Sportlern in der Hansestadt stärken sollte. So wurde und wird unter dem Motto „Ganz Hamburg ist am Start“ um die Unterstützung aller Hamburger geworben.

Das TEAM HAMBURG 2016 bei der Pressekonferenz

Die Kampagne präsentiert sich „hamburgisch“, „jung“ und „in Bewegung“. Sie richtet sich an alle sportbegeisterten Hamburger und Unternehmen. Im Mittelpunkt der Maßnahmen stehen die Sportler, die vom Förderprogramm profitieren – sie schaffen Nähe und Identifikation.

Startschuss war die Kampagnen-Vorstellung bei einer Pressekonferenz auf dem Kreuzfahrtschiff AIDA – eine Reminiszenz an den frenetischen Empfang, den die Olympioniken nach den Spielen 2012 beim Einlauf in den Hamburger Hafen erlebt hatten. Darüber hinaus zeigten die Sportler bei unterschiedlichen Events, was sie drauf haben. So absolvierten sie im legendären Box-Keller der Kiez-Kneipe „Zur Ritze“ eine Trainingseinheit mit Box-Weltmeisterin und Patin des Teams Ina Menzer. Zusätzlich weckte eine Plakatkampagne den Teamgeist und animierte dazu, auf der Kampagnen-Website zu spenden. Und spätestens, als wir es den Hamburgern ermöglichten, ein Foto von sich mit der olympischen Fackel zu machen, war das Feuer der Begeisterung entfacht.

Bei den öffentlichkeitswirksamen Events waren alle relevanten Hamburger Medien am Start: Mit zahlreichen Beiträgen in Zeitungen, im Radio, im TV und in sozialen Netzwerken erzielten wir eine Reichweite von rund 40 Millionen Kontakten. Außerdem wurden zusätzlich zu den beiden Gründungspartnern elf neue Sponsoren gewonnen. Dank der zusätzlichen Gelder profitieren nun noch mehr Talente vom Förderprogramm. Mittlerweile können 42 Sportler in der höchsten Förderklasse mit monatlich 450 Euro unterstützt werden – ein Anstieg um knapp 50 Prozent. Das TEAM HAMBURG wächst und wächst.




Weitere Referenzen