Grünpause für Europa

2011

Als Umwelthauptstadt Europas 2011 hat Hamburg auch kommunikativ international Massstäbe gesetzt.

Zu Beginn des Jahres 2011 lässt Hamburg die Muskeln spielen. Ein Hafenarbeiter zeigt seinen Bizeps, darauf ein Tattoo mit einem Lindenblatt und dem Schriftzug: I Love Hamburg. An dem Plakatmotiv kommt in dieser Zeit kein Hamburger vorbei – es soll einstimmen, stolz machen, begeistern. Hamburg ist die Umwelthauptstadt Europas 2011 und das Tattoo ist Logo und Claim, vor allem aber der Appell, Teil von ihr zu sein.

Als die Europäische Kommission Hamburg zur Umwelthauptstadt kürte, formulierte sie neben Lob auch eine Erwartungshaltung: Die Hansestadt soll den Titel nutzen, um Menschen und Unternehmen zu Hause und in Europa für den Umweltschutz zu gewinnen.

Die Aufgabe löste Hamburg mit einer integrierten Kampagne mit nationaler und internationaler Pressearbeit, Plakatkampagnen, Broschüren, Newslettern und Sponsorenkommunikation. Ein Schwerpunkt dabei war die Inszenierung des »Zug der Ideen« auf internationaler Ebene – mit Erfolg: Die mobile Ausstellung der Umwelthauptstadt begeisterte in 18 Städten rund 50.000 Besucher, allein 20.000 davon in Hamburg.




Weitere Referenzen