Gute Freunde kann niemand trennen

2013 - 2014

Für Football for Friendship schickt Gazprom Nachwuchskicker zum Champions-League-Finale.

Im Rahmen der Initiative „Football for Friendship“ initiiert fischerAppelt mit internationalen Partneragenturen des PROI-Netzwerks eine europaweite Kampagne, mit der Gazprom Nachwuchsfußballer aus verschiedenen Ländern zusammenbringt.

Unter der Schirmherrschaft von Fußballlegende Franz Beckenbauer startete „Football for Friendship” 2013 mit acht teilnehmenden Ländern. Ziel des Projekts war seitdem, zwischen Kindern
unterschiedlicher Länder die Idee der Freundschaft, Toleranz und das Prinzip der Gleichheit sowie eine gesunde Lebensführung durch die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an sportlichen Aktivitäten zu fördern.  

Nach der gelungenen europaweiten Umsetzung des Projekts nahmen 2014 schon Kinder und Jugendliche aus 16 Ländern teil. Das deutsche Football for Friendship-Team war in beiden Jahren
eine Jugendmannschaft des FC Schalke 0

Höhepunkt des Projektes ist das internationale „Football for Friendship Kinderforum”, das 2013 in London und 2014 in Lissabon – den Austragungsorten des Finales der Champions League – veranstaltet wurde. Hier trafen sich die jugendlichen Teilnehmer unter dem Motto „Football for Friendship“ auf Einladung von Franz Beckenbauer. Krönender Abschluss war jeweils der Besuch des Champions-League-Finales. Für die jungen Kicker ein unvergessliches Wochenende.  

In diesem Jahr macht Football for Friendship den Hattrick perfekt: Die Planungen für 2015 laufen bereits. Auch beim diesjährigen Champions-League-Finale in Berlin wird fischerAppelt
seine ganzheitliche Expertise einbringen und zeichnet neben den bisherigen Tätigkeiten zudem als Ausrichter der Pressekonferenzen und Koordinator des Football For Friendship-Forums mitverantwortlich.

fischerAppelt hat die Pressearbeit in Deutschland übernommen, exklusive Medienpartner (Print, Radio, TV) in der Bundesrepublik akquiriert und koordiniert sowie die logistische Organisation und Betreuung der U13-Mannschaft von Schalke 04 während des gesamten Projekts übernommen.

Es gab zahlreiche Medienberichte rund um das Ereignis in Sportmedien sowie nationalen und regionalen Tageszeitungen in Deutschland und erfolgreiche Kongresse in London und Lissabon mit jeweils mehr als 450 Teilnehmern.




Weitere Referenzen