BlogAnja Himmelsbach, Katja Bott und ihre Corona-Challenges
MoCM Anja Himmelsbach, Katja Bott

Podcast

Anja Himmelsbach, Katja Bott und ihre Corona-Challenges

Monsters of Content Marketing

Podcast

Darum geht's in unserem zweiten Podcast-Special vom Kommunikationskongress in Berlin

Dirk Benninghoff
Dirk Benninghoff

Der zweite Doppelpack unserer Monsters of Content Marketing  vom Berliner Kommunikationskongress : Anja Himmelsbach von den Helios Kliniken  und Katja Bott von Daimler  waren durch Corona besonders gefordert. Bei der einen bestand der neu geschaffene Newsroom die Feuerprobe, die andere erlebte ein wahres Digitalisierungs-Feuerwerk.

MoCM mit Anja Himmelsbach, Leiterin Unternehmenskommunikation, Helios Kliniken

Anja und ihr Team hatten den neuen Newsroom der Kliniken in Berlin-Buch gerade gestartet, als die Pandemie über sie hinein brach. Ohne die ersten Erfahrungen „wären wir in den Presseanfragen ersoffen“, sagt Anja Himmelsbach im Podcast. Durch den gemeinsamen Newsroom mit etwa 30 Kolleg:innen aus 19 Kliniken in ganz Deutschland konnten dagegen nicht nur Medien bestens bedient werden, sondern ebenso Anfragen verunsicherter Bürger:innen.

Die digitalen Kanäle sind unser Einfallstor zu den Interessen der Leute.

Anja Himmelsbach, Helios Kliniken

Durch Corona habe man natürlich „eine ganz andere Wahrnehmung für unsere Themen“ gehabt.

Dass sie das Projekt in abseits der Unternehmenszentrale in Berlin-Mitte initiierte, sieht die Kommunikatorin als Vorteil. In Buch, dem nördlichste Ortsteil des Bezirks Pankow und damit von Berlin, kriege sie „unmittelbar zurückgespielt, ob man einen guten Job macht. „Grüßen mich die Leute nicht, sollte ich nochmal drüber nachdenken“. Durch die Arbeit an der Basis wisse sie zudem „sehr genau, welche Themen die Leute bedienen“.

Was die Koordination im Newsroom nicht einfacher macht: Alle Helios-Kliniken haben eigenen Kanäle. Da ist Teamgeist umso wichtiger, und so betont Anja: „Zwischen uns passt kein Blatt Papier.“ Der Content von Helios reicht von nüchterner Information bis zu originellen Formaten, die mit „aufklärender Unterhaltung“ am besten beschrieben sind. So interpretierte der Chef der Helios-Kliniken in Schwerin auf Youtube zum Wochenende den Nena-Hit neu und sang im Video von „99 Killerviren“ .

Wie sie intern mit Kritikern umgeht, was sie von der Kommunikation anderer Krankenhäuser hält und wie sie Christian Drosten begegnete, das und mehr verrät Anja in der neuen Folge #MoCM.

MoCM mit Katja Bott, Leiterin Global Communications Mercedes-Benz Cars, Daimler

Katja Bott, die die globale Kommunikation von Mercedes-Benz Cars und Trucks leitet, musste eine etwas andere Corona-Herausforderung bestehen. Was, wenn kurz vor einer wichtigen Auto-Show eine Pandemie zum Lockdown führt? Normalweise hätte Mercedes beim Genfer Autosalon im März die E-Klasse präsentiert, dann wurde das Event abgesagt. „Dann sitzt du da und hast geschlagene fünf Tage Zeit zu überlegen, was du stattdessen machst,“ blickt Katja zurück. Statt in die Schweiz ging es kurzerhand in ein Stuttgarter Studio. Die E-Klasse wurde im Livestream präsentiert  und das TV-Format „Meet Mercedes Digital“  aus der Taufe gehoben. Natürlich mache man sich seit geraumer Zeit Gedanken um neue digitale Formate, Corona habe hier aber nochmal einen „Riesen-Schub“ gegeben. So wurden von „Meet Mercedes Digital“ allein zwischen Mai und August elf Sendungen produziert.

Und so war auch die Weltpremiere der neuen S-Klasse am 2. September vor allem ein digitales Event. Statt 500 bis 600 Journalist:innen – wie früher üblich – waren vor Ort nur 30 zugelassen. Die Masse verfolgte die Präsentation im Livestream . Doch lässt sich ein begehrenswertes Produkt wie das Flaggschiff S-Klasse überhaupt digital in Szene setzen?

Normalerweise gibt es Rauch, Nebel, Feuerwerk und große Emotionen, um den Big Bang zu schaffen. Kann man das 1:1 digitalisieren? Nein, kann man nicht. Da bleibt schon ein bisschen was auf der Strecke.

Katja Bott, Daimler

Aber man habe einen guten hybriden Weg gewählt, nicht alles auf einen Moment gesetzt, sondern einen 360-Grad-Ansatz verfolgt.

Welche Wege Mercedes bei Influencern geht, wie für sie das „Neue Normal“ aussieht und wie wichtig Pressearbeit künftig ist, das und mehr erzählt Katja im abschließenden Gespräch vom Kommunikationskongress in Berlin.

Jetzt anhören

Unser Podcast Monsters of Content Marketing ist verfügbar auf Spotify , Apple Podcasts , Soundcloud  und YouTube .