201008 Agenda N Visual Header

Agenda N

Unser Weg zur Klima-N-eutralität

Agenturen sind Gestalter:innen der Gesellschaft. Wir führen Unternehmen in Dialoge mit Menschen. Wir gestalten mit unserer Arbeit Kommunikation und Wahrnehmung. Wir sind entscheidende Dienstleister:innen und Partner:innen für Marken und Unternehmen. Wir verfolgen wirtschaftliche Ziele und schaffen ökonomische Werte.

Mit der Agenda N wollen wir unserer spezifischen Verantwortung in unserem Kerngeschäft gerecht werden. Wir fokussieren uns mit konkreten Maßnahmen auf eine substanzielle CO2-Reduktion.

CO2-Fußabdruck der fischerAppelt-Gruppe für 2019 nach Standard des Greenhouse Gas Protocol.

Ziel: Klima-N-eutral bis 2025

Damit sind wir den deutschen Klimaschutzzielen, bis 2030 eine CO2-Minderung von mindestens 55 % zu erreichen und bis 2050 klimaneutral zu sein, um einiges voraus.

Unser Weg

Ausgehend vom berechneten Fußabdruck setzen wir dort an, wo am meisten Emissionen entstehen: Geschäftsreisen, Stromverbrauch und Fuhrpark. Wir verkleinern unseren CO2-Fußabdruck substanziell in Scope 3 und 2 durch Reduzierung und Vermeidung.

Wir haben uns für die nächsten Jahre konkrete Einsparziele gesetzt. Wir planen damit bereits in diesem Jahr eine Verminderung unseres CO2-Fußabdrucks von bis zu 20 % zu erreichen. Für 2021 planen wir erstmals die Veröffentlichung eines Nachhaltigkeitsreports.

Co-Creation der Agenda N

Alle Mitarbeiter:innen gemeinsam verändern unsere Agentur durch viele weitere Maßnahmen und Initiativen, die nicht zwangsläufig auf unsere Emissionsbilanz einzahlen. Alle Kolleg:innen hatten die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen, wie wir als Gruppe nachhaltiger wirtschaften können. In diesem Prozess sind herausragende Ideen entstanden – von der optimierten Vermeidung von Datenmüll über nachhaltige Mobilitätskonzepte an den Agenturstandorten bis hin zu effektiven Ideen für Kunden.

Ansprechpartner

Benjamin Werner

New Business, Marketing & Partnerships

Waterloohain 5

22769 Hamburg