DB und Hertha BSC stellen die Herkunftsfrage

15.05.2019

Unsere Kampagne zum Vielfalts-Spieltag der Hertha BSC am 18. Mai

„Woher kommst du?“ Diese vermutlich harmlose Frage wird oft gestellt, wenn jemand mit Akzent spricht oder äußerlich anderer Herkunft anmutet. Doch so unschuldig sie klingen mag, löste sie allein in jüngster Vergangenheit viele Diskussionen aus. Denn sie suggeriert, dass jemand nicht dazu gehört. Die Zusammen mit der Deutschen Bahn und Hertha BSC wollen wir  dem mit einer deutlichen Botschaft entgegensetzen.

In dem gemeinsamen Film positionieren sich DB und Hertha BSC klar gegen Rassismus. Bastian Grunberg, Leiter Markenführung und Content-Steuerung von Deutsche Bahn ist es wichtig Haltung zu zeigen: „DB ist multikulturell, genauso wie Hertha. Wir verbinden Länder und Menschen und deswegen ist es nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch unser Auftrag, Stellung zu beziehen.” Fünf Bahner und fünf Herthaner sprechen in dem Film über Herkunft, über Identität und über Vielfalt. Alexander Ghoul, Danijela Beznec-Pedazzo, Edin Huremovič – um einige beteiligte DB-Mitarbeiter zu nennen. Davie Selke, Vedad Ibisevic, Ondrej Duda, Valentino Lazaro und Per Skjelbred sind für die Hertha dabei. Die Botschaft ist klar: Es ist egal, wo du herkommst, bei uns gehörst du dazu – ob im Stadion oder am Bahnhof.

Mirco Völker, Geschäftsführer unserer Bewegtbildagentur, ist stolz auf die Positionierung: „Wir freuen uns mit zwei starken Partnern ein emotionales, filmisches Ausrufezeichen für Vielfalt in Deutschland setzen zu dürfen.” Der Film wurde von DB speziell für den Vielfalts-Spieltag der Hertha BSC in Auftrag gegeben. Dieser findet am 18. Mai im Berliner Olympiastadion statt. Ab dem 15. Mai ist der Film auf den Kanälen der DB und der Hertha zu sehen bevor er am Spieltag im Stadion gezeigt wird.




Mehr aus dem Blog