Blog#bahnerfürbahner und der glühende Planet
Monsters Of Content Marketing Caroline Noeppert

Podcast

#bahnerfürbahner und der glühende Planet

Monsters of Content Marketing

Podcast

Darum geht's in unserem Corona-Special Nr. 1 von „Monsters of Content Marketing”

Dirk Benninghoff
Dirk Benninghoff

Der „Planet“ der Deutschen Bahn ist mit gut 200.000 Mitgliedern eines der größten Intranets Europas – und in Corona-Zeiten wichtiger und beliebter denn je. „Wir haben gegenüber normalen Zeiten teilweise verdoppelte Zugriffszahlen“, sagt Caroline Nöppert, Leiterin Kommunikation Mitarbeiter und Führungskräfte, Konzernmedien in der neuen Folge der „Monsters of Content Marketing“.

„DB Planet“ ist für die 300.000 Bahner dabei Ratgeber, Mutmacher, Anker. Nöppert: „Die Kolleginnen und Kollegen wollen wissen, wo steht die Bahn, wie reagiert sie auf Corona.“ Die interne Kommunikation reagierte Ende Februar sehr schnell auf die sich abzeichnende Krise und richtete postwendend einen eigenen Corona-Blog für aktuelle Infos ein. Zudem schaltete sie eine Corona-Hotline für die Bahner. „Total gut“, so Nöppert im Podcast, kämen auch die „Heldengeschichten“ an, die das Redaktionsteam der DB in Zusammenarbeit mit fischerAppelt unter #bahnerfürbahner im Intranet und unter dem Titel #Schienenhelden  auch extern anbietet. Hier werden DB-Mitarbeitende porträtiert, die an der „Corona-Front“ arbeiten – ob in Zügen, auf Bahnhöfen oder an anderen Orten – und solche, die sich für andere Bahner einsetzen.

Man kann gar nicht oft genug sagen, wie sehr wir Deutschland mobil halten und die Kollegen draußen ohne mit der Wimper zu zucken, ihren Dienst tun.

Caroline Nöppert, Deutsche Bahn

Nöppert sieht dabei auch eine neue Wertschätzung für das DB-Personal. Nicht jedem liege es aber, als Person im Mittelpunkt zu stehen, man müsse aufpassen, Kolleginnen und Kollegen nicht zu überhöhen.

Die Reaktionen seien stark. Die Bahner seien derzeit „dankbar“ für mutmachende Geschichten. „Wir sind ja in einer Situation, wie wir sie noch nie hatten“, sagt Nöppert. So werde auch der Vorstand der Deutschen Bahn stärker eingebunden in den Planeten als vorher. „Die Suche nach Führung und Orientierung ist größer,“ sagt Nöppert. Nicht nur bei der DB, das merke man auch beispielsweise, wenn die Kanzlerin spreche.

Die immer wieder zitierte Eisenbahnerfamilie spielt bei der Kommunikation der DB ebenfalls eine gewichtige Rolle. „Das sich Gegenseitig-Unterstützen ist schon extrem ausgeprägt.“ So war eine der ersten Corona-Initiativen auf dem Planeten eine Gruppe, in der Bahner Hilfe für andere Bahner anboten. So stellte ein Kollege gar anderen seine Überstunden zur Verfügung. Der Social Intranet Gedanke des Planeten schlug voll durch. Nöppert: „Die DB hat schon immer gezeigt, dass sie in der Krise zusammenhält.“

Wie die Krise die interne Kommunikation generell aufwertet, wie es derzeit im Bahntower aussieht und welche Geschichten man außerhalb von Corona erzählen kann: All das erzählt Caroline Nöppert in der neuen Ausgabe der „Monsters of Content Marketing“.

Jetzt anhören

Unser Podcast Monsters of Content Marketing ist verfügbar auf Spotify , Apple Podcasts , Soundcloud  und YouTube .