Die unverzichtbare Symbiose im Markenmanagement

01.12.2018

Wie Plattformen Marken aufbauen und warum ganzheitliches Campaigning ohne sie nicht mehr möglich ist.

Laut Definition ermöglicht eine Plattform die Verknüpfung von Marktakteuren und stellt eine freie und effiziente Interaktion der Marktteilnehmer sicher. In Zeiten der Industrie 4.0 ist ein solcher Austausch unabdingbar, denn eine Plattform ist eine Schnittstelle zwischen Themen, Inhalten und Produkten. Sie versorgt den User und möglichen Kunden 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche mit allen von ihm angeforderten Informationen. Hier werden Innovationen mit den unternehmenseigenen Technologien verknüpft.

Während Content Marketing mittlerweile ein fester Bestandteil im Marketing-Mix geworden ist, scheint die Wahl der richtigen Plattform noch immer ein Fragezeichen in den Köpfen vieler Marketers hervorzurufen.

Vier Branchen, vier Plattformen, ein Ziel – wie passt das zusammen?

Ob Automotive, Wissenschaft und Technologie oder Hersteller für Werkzeuge – ein jeder Marketer steht in Zeiten von Digitalisierung, komplexen Datenmengen und Algorithmen-getriebenem Marketing vor der Aufgabe, die eigene Marke mit Emotionen und Content zu formen. Branchenunabhängig, nachhaltig und zukunftsorientiert. 

Gemeinsam mit den folgenden vier Kunden haben wir vier Plattformen gebaut, die unterschiedlicher nicht sein können – aber ganz klar ein Ziel verfolgen: einen relevanten Ort schaffen, an dem die Marke erlebbar gemacht wird.

#catchcurious – Bahnbrechendes beginnt mit Neugier

Im Rahmen der Neugier-Studie „State of Curiosity“ fand Merck heraus, dass sich nur 20 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland, China und den USA als neugierig bezeichnen. Statt optimierte Workflows und gähnend langweilige Routinen zu akzeptieren, wird Neugier also wieder erlebbar gemacht. Die digitale Kampagne verbindet interaktive Erlebnisse mit Influencer Marketing, um die weltweite Zielgruppe zu erreichen. Das ist für den Bereich der Wissenschafts- und Technologieunternehmen ungewöhnlich, mutig und neu.

Der Curiosity-Hub als zentrale Content-Plattform ist pulsierende Entdeckerwelt und kreative Spielwiese mit anspruchsvollen Inhalten. Durch interaktive Erlebnisse und inspirierende Impulse soll die B2B-Zielgruppe Neugier wieder entdecken und mit Merck verknüpfen.

Der OTTO-Newsroom – Corporate Communication als Plattform

„Wir machen digitale Zukunft“ schreibt sich OTTO intern auf die Fahnen. Gemeinsam zeigen wir, wie eine digitale Plattform der großen Vision gerecht wird: Mit einem Newsroom, der Inhalte in die digitale Nachhaltigkeit überführt. Es geht um Dialog, um Geschichten, die das Unternehmen auch hinter den Kulissen zeigen, um Austausch. Und der findet bekanntermaßen heute schon ohne Rücksicht auf Kanäle statt. 

Unser Unternehmen entwickelt sich vom Händler zur Plattform, auf der immer mehr Marken und Lieferanten aktiv werden. Dabei geht es um Austausch, Zusammenarbeit, die Synchronisation unterschiedlicher Perspektiven.

Martin Frommhold, Division Manager & Corporate Spokesman OTTO GmbH & Co KG

„No Channel“ ist das Grundprinzip, welches hinter dem OTTO-Newsrooms steckt. Und es wächst aus dem Bewusstsein, dass jeder Inhalt in jedem Kanal, auf jedem Device, in jedem Kontext wieder relevant werden kann. Und so ist der OTTO-Newsroom genau das, was er sein muss: Eine erfrischende Plattform, die für die Geschichte hinter Bushidos Kauft-nicht-bei-#bastardverein-OTTO-Post ebenso Raum bietet, wie für den Diskurs über digitale Trends und Themen der E-Commerce-Branche.

MYVAN.COM – die internationale Social-TV-Plattform

Ob Schreiner, Kurier oder Camping-Fan – viele Van-Fahrer entwickeln echte Leidenschaft für ihr Fahrzeug. Was sie verbindet, sind die Straßen, auf denen die Geschichten entstehen. Anstatt produktlastigen Informationen erzählt die Online-Plattform MYVAN.com vielmehr authentische Geschichten rund um Vans. 

Die Plattform richtet sich an Van-Enthusiasten. Dies sind private Nutzer von Transportern und Gewerbetreibende gleichermaßen. Als erste Content-Plattform, die sich direkt an Handwerker und Gewerbetreibende richtet, bietet MYVAN Inhalte mit Mehrwert. So transportiert MYVAN die Leidenschaft für die Marke von der Straße ins Netz.

Mit MYVAN haben wir eine Plattform, auf der wir reale Anwendungsgeschichten unserer Kunden in Verbindung mit unseren Produkten erzählen. Dabei stehen Einsatzmöglichkeiten und der Nutzen für den Anwender im Vordergrund.

Mark Schreiber, Head of Marketing Communication Commercial Vans bei Mercedes-Benz

Hilti – ein Relaunch par Excellence

Hilti ist weltweit führender Partner für technologisch führende Lösungen bei Befestigungslösungen, Maschinen, Softwaresystemen und Dienstleistungen. Diese Technologie- und Beratungskompetenz soll natürlich auch die Website des Unternehmens widerspiegeln. 

Abgerundet wird die Seite durch personalisierte Inhalte und Funktionen – Hilti-Kunden werden gemäß ihrer Branche und Rolle im Unternehmen passende Inhalte angezeigt.

With more than 100.000 daily customer contacts the Hilti Websites plays a central and growing role within our direct sales setup. It serves our active customers as an information, service and sales channel and nurtures prospects. We strive to offer our users a unique mix of digital and physical experiences, orchestrated in seamless user journeys and supported by contextual marketing.

Alexander T. Stampfl, Global Head of E-Business bei Hilti

Fazit: Darum lohnt es sich, in eine funktionierende Marken-Plattform zu investieren

Die Kraft einer Marken-Plattform ist nicht zu unterschätzen. Von der Aufmerksamkeitsgewinnung über die Informationsanfrage bis zum Moment des Kaufabschlusses bzw. dem Wiederkauf – Plattformen können und sollen Kunden entlang ihres gesamten Markenerlebnisses begleiten. Wichtig hierbei: Der User soll sich intuitiv mit der Marke auseinandersetzen; nicht beschallt werden, sondern eine Interaktion initiieren. Dann macht der Austausch Spaß und prägt die Kundenbindung nachhaltig .




Mehr aus dem Blog