BlogSteffen Zeller und der Bauer im Tesla
MoCM Steffen Zeller

Podcast

Steffen Zeller und der Bauer im Tesla

Darum geht's in unserer 35. Podcast-Folge „Monsters of Content Marketing”

Dirk Benninghoff

Dirk Benninghoff

Chefredakteur

Den Spagat zwischen Wurst und vegan, zwischen Tradition und Revolution legt niemand so gekonnt hin wie die Rügenwalder Mühle. CMO Steffen Zeller spricht in der neuen Ausgabe unserer „Monsters of Content Marketing“ über seine große Mission und einen ungewöhnlichen, aber durchaus schmeichelhaften Vergleich.

Dieses Monster will nichts weniger als versöhnen und an einen Tisch bringen. Zwei Lager, die sich offenbar unversöhnlich gegenüberstehen: Fleischesser:innen und Veganer:innen. Sein Arbeitgeber bedient bereits beide Seiten, stellt Wurst her, aber seit 2014 auch Fleischersatz, und hat so die wohl spannendste Transformationsgeschichte auf dem deutschen Lebensmittelmarkt geschrieben. Und so sieht Steffen Zeller, Marketingchef der Rügenwalder Mühle, seine Mission als:

Herausforderung und Aufgabe mit viel Potenzial.

Steffen Zeller, CMO Rügenwalder Mühle

Wer sollte schließlich besser geeignet sein, die beiden Lager auszusöhnen und Schlichter am Frühstücks- und Abendbrottisch zu sein? Schließlich ernähren sich die meisten Deutschen so wie Steffen selber: „55 Prozent sind Flexitarier:innen“, sagt der Marketingmann, essen ab und an Fleisch, aber nicht übermäßig.

Uns gibt’s seit 1834 und wir waren die ersten, die 2014 wirklich eingestiegen sind in den Markt für Fleischersatz.

Steffen Zeller, CMO Rügenwalder Mühle

Eine Konsumentin habe das vor einigen Wochen in der Marktforschung so ausgedrückt: „Die Rügenwalder Mühle ist für mich der Bauer, der Tesla fährt.“ Mit solchen Sprüchen können Marketers arbeiten, und so freut sich der CMO natürlich über den Landwirt im E-Mobil.

Steffen, erst seit Oktober 2021 bei der Rügenwalder Mühle und zuvor bei internationalen Lebensmittelherstellern, sieht den Fokus in der Vergangenheit etwas stark auf die Veggie-Komponente gelegt und will nun die Flexitarier:innen wieder stärker ansprechen. Was die Versöhnung angeht, die habe er schon in der Marktforschung erlebt. Eine Veganerin sei am Anfang sehr dogmatisch aufgetreten und habe sich stark von anderen der Gruppe abgegrenzt. An Ende habe sie entspannt und versöhnlich mit allen ein Brot mit veganer Pommerscher gegessen.

Welche Aktion Steffen Zeller als typisch Rügenwalder ansieht, was es mit dem „Mühlenspace“ in Hamburg auf sich hat und welche Kindheitserinnerungen er mit Essen verbindet: das und mehr hört ihr in der neuen Ausgabe der „Monsters of Content Marketing“ .

Jetzt Anhören

Unser Podcast Monsters of Content Marketing ist verfügbar auf Spotify , Apple Podcasts , Soundcloud  und YouTube .